Willkommen beim Jugendrotkreuz

DRK-Kreisverband Böblingen e.V.

 

 

Aktuelles :

 

Juniorhelfer entdecken RTW

Mitte Mai kam ein Rettungswagen auf den Pausenhof der Nufringer Grundschule im Wiesengrund gefahren. Mit an Bord waren Frau Braun vom DRK Ortsverein Herrenberg und Herr Nix, der Schulkoordinator des DRK Kreisverbandes Böblingen. Beide haben es sich zum Beruf gemacht, Menschen in Not zu helfen und ihr Wissen über die Erste Hilfe an andere weiterzugeben.

JRK on tour

Das Jugendrotkreuz im Kreisverband Böblingen war im Juni mit verschiedenen Angeboten in den Ortsvereinen des Landkreises unterwegs. So fĂĽhrte die Jugendbildungsreferentin des Kreisverbandes Isabella Lang beim JRK Aidlingen und beim JRK Ehningen verschiedene Experimente rund um die Themen Klima, Wind und Wasser mit den Kindern durch. 

„Gute-Taten-Tag“ von Real-Markt-Azubis für Sozialprojekt des Jugendrotkreuzes im Kreis

KĂĽrzlich fand der „Gute-Taten -Tag“ des Real-Marktes auf der "Hulb" in Böblingen  in Kooperation mit dem Jugendrotkreuz des DRK- Kreisverbandes Böblingen statt. Von 11 bis 18 Uhr standen die fleiĂźigen Real-Auszubildenden  vor dem Markt und haben WĂĽrstchen fĂĽr einen guten Zweck verkauft. Alle Einnahmen des Tages gehen an ein soziales Projekt des Jugendrotkreuzes im DRK-Kreisverband Böblingen.
 


Humanitäres Völkerrecht – kinderleicht!

Was heißt „humanitäres Völkerrecht“? – Das sind Regeln, wie in einem Krieg Personen geschützt werden müssen, die nicht am Kampf beteiligt sind (zum Beispiel Kinder). Fast alle Länder auf der Erde haben diese Regeln unterschrieben. Diese Regeln wurden 1949 in den so genannten Genfer Abkommen und später in drei Zusatzschreiben festgehalten. Wer gegen die Regeln des humanitären Völkerrechts verstößt, begeht ein Verbrechen.