JRK-Sommerprogramm: Das Klimahelferprojekt

Sommerferien = Langeweile? Nicht für unsere Klimakids! Vom 18.08. – 22.08. konnten 10 kleine Klimahelfer ihr Wissen rund um die Themen Wasser, Wald, Müll, Klima und Energie erweitern. Unter der Regie von Isabella Lang führten die Kinder im Grundschulalter verschiedene Experimente durch, die unterschiedliche Naturphänomene veranschaulichten. So wurden zum Beispiel mit Hilfe von Tinte weiße Blumen gefärbt, Luftballonraketen gebastelt, Eiswürfel geangelt und vieles, vieles mehr.

Auch standen spannende Ausflüge auf dem Programm. So ging es in die Wilhelma. Dort wurde in Kooperation mit der Wilhelmaschule unter dem Schwerpunkt „Eisbär“ der Klimawandel für die Kinder veranschaulicht.

Außerdem durften die Klimakids hinter die Kulissen der Kläranlage Sindelfingen des Landeskreises Böblingen schauen. Die Kinder staunten mit großen Augen über die Anlagen und was diese alles können. Zum Abschluss einer spannenden Woche ging es ab in den Wald. Die Jägervereinigung im Kreis Böblingen führte durch den Wald und gab wichtige Informationen über die Tiere und die Wälder im Kreis Böblingen.

Wir möchten uns bei den Kindern, Holger Brosch, der Wilhelmaschule, der Kläranlage Sindelfingen und der Jägervereinigung im Kreis Böblingen für die großartige Unterstützung bedanken. Langeweile war in dieser Woche bestimmt kein Problem der Klimakids.

Seite druckenSeite empfehlennach oben