Neue Schulsanitäter beginnen Arbeit an der Theodor-Heuss-Werkrealschule Böblingen

Sechs frisch ausgebildete Schülerinnen der Theodor-Heuss-Werkrealschule in Böblingen beginnen jetzt ihren Dienst. Die Schulsanitäterinnen wurden aus diesem Grund zum Start in ihre neue Aufgabe mit jeweils einer Sanitätstasche und eigenen T-Shirts ausgestattet.
Fünf der insgesamt sechs neuen DRK-Schulsanitäterinnen an der Heuss-Werkrealschule Böblingen. Links oben Matthias Nix, rechts Hanife Özütürk.
„Die Aufgabe der Schülerinnen wird die Versorgung der kleineren und größeren Verletzungen während der Pausen und bei Schulveranstaltungen sein. Wir sind sehr stolz auf sie“, so Hanife Özütürk, die die Koordination der Schulsanitäter an der Schule übernimmt.
Der Schulkoordinator des Jugendrotkreuzes im DRK-Kreisverband Böblingen Matthias Nix meinte: „Das Interesse und das Engagement der teilnehmenden Schülerinnen waren sehr groß. Sie sind mit viel Wissbegier während der Ausbildung bei der Sache gewesen und sind nun gut vorbereitet für die Arbeit als Schulsanitäterinnen an der Theodor-Heuss-Werkrealschule Böblingen.“  
Die Ausbildung der Schulsanitäter erfolgte vor den Sommerferien durch Matthias Nix. Mittlerweile gibt es an 42 Schulen im Landkreis Böblingen Schulsanitätsdienste, die vom Jugendrotkreuz im DRK-Kreisverband Böblingen betreut werden.

Seite druckenSeite empfehlennach oben