„Was geht mit Menschlichkeit?“

Die neue JRK-Kampagne ist als Mitmachkampagne konzipiert und fragt: „Was geht mit Menschlichkeit?“ Hierbei gibt’s keine vorgefertigten Antworten, kein richtig oder falsch – zusammen werden wir diskutieren und erleben, was Menschlichkeit heißt.


Die Kampagne startet Anfang Juni 2017 beim Supercamp und läuft bis Ende 2019. In den drei Jahren werden wir mit dir gemeinsam forschen, was Menschlichkeit für dich, unsere Gemeinschaft und die Welt bedeutet.
Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität: Es geht darum, dass du dich mit den Grundsätzen der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung vertraut machst, Aktionen vor Ort startest und Freundschaften mit anderen Jugendlichen knüpfst – in deiner direkten Nachbarschaft und auf der ganzen Welt.


Und da nichts von heute auf morgen geht, haben wir für die kommenden drei Jahre auch drei Themenschwerpunkte: ICH – DU – WIR.

ICH - 2017 geht es darum, was Menschlichkeit für jeden einzelnen bedeutet und wie man selbst einen Beitrag dazu leisten kann.

DU - 2018 gehen wir einen Schritt weiter und erkunden die zwischenmenschliche Beziehungsebene und welchen Einfluss Verhalten und Handeln auf andere haben

WIR - 2019 denken wir größer. Der internationale Austausch steht im Fokus: Was bedeutet Menschlichkeit weltweit und wie können wir zusammen Einfluss nehmen.

Bei der neuen Kampagne vom JRK bist also du gefragt: Wir freuen uns auf deine Ideen und Beiträge, also: #wasgehtmit #menschlichkeit

Du brauchst mehr Infos: http://wasgehtmitmenschlichkeit.de/

 

Seite druckenSeite empfehlennach oben