„Gute-Taten-Tag“ von Real-Markt-Azubis für Sozialprojekt des Jugendrotkreuzes im Kreis

Kürzlich fand der „Gute-Taten -Tag“ des Real-Marktes auf der "Hulb" in Böblingen  in Kooperation mit dem Jugendrotkreuz des DRK- Kreisverbandes Böblingen statt. Von 11 bis 18 Uhr standen die fleißigen Real-Auszubildenden  vor dem Markt und haben Würstchen für einen guten Zweck verkauft. Alle Einnahmen des Tages gehen an ein soziales Projekt des Jugendrotkreuzes im DRK-Kreisverband Böblingen. Auch das Jugendrotkreuz war an diesem Tag mit einem Infostand vertreten, um über seine Arbeit zu informieren. Mit von der Partie die Kreisjugendleitung Patrick Binder und Stavros Kominis, sowie DRK-Jugendbildungsreferentin Isabella Lang.
 
Am „Gute-Taten-Tag“ 2017 hatten sich Auszubildende der Metro-Group mit den jeweiligen Jugendrotkreuz-Gruppen vor Ort zusammen getan, um sich gemeinsame Aktionen zu überlegen. Das soziale und auch das gesellschaftliche Engagement des Metro-Group-Nachwuchses sollte durch diese erfolgreiche Aktion verdeutlicht werden.
 
Michael Steindorfner, der Präsident des DRK-Kreisverbandes Böblingen, und Kreisgeschäftsführer Wolfgang Breidbach nahmen jetzt zusammen mit dem DRK-Kreisjugendleiter Patrick Binder und dessen Stellvertreter Stavros Kominis eine Spende in Höhe von 300 Euro aus dem Erlös des "Gute-Taten-Tages" entgegen. Überreicht wurde der Scheck von den Auszubildenden des Real-Marktes auf der "Hulb" in Böblingen.

Seite druckenSeite empfehlennach oben