Ehrenamtliche Zukunftsarbeit im DRK-Kreisverband Böblingen ruht auf festem Fundament

Ehrenamtliche Zukunftsarbeit im DRK-Kreisverband Böblingen ruht auf festem Fundament: Jugendrotkreuz und Schulsanitätsdienst weisen stabile Entwicklung auf. Die Nachwuchsgewinnung und -Pflege ist das A und O in Vereinen, Verbänden und Organisationen. Vor allem und in erster Linie, weil damit das ehrenamtliche Engagement in der Zukunft abhängt. Das Ehrenamt ist unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft geworden.  Weil ohne Ehrenamt vieles nicht mehr funktionieren würde und der Staat keine adäquaten Ersatzlösungen präsentieren kann.

Jugendrotkreuz: Kinder und Jugendliche MEHR begeistern fürs Helfen

 „Meine eigene Begeisterung und Freude am Jugendrotkreuz soll auch andere Jugendliche anstecken“ Stavros Kominis im RKB-Interview

 Stavros Kominis ist stellvertretender Jugendrotkreuz-Leiter im Kreis Böblingen. Er arbeitet in der Pflege als stellvertretender Bereichsleiter außerhalb des Kreises Böblingen. Der Rot-Kreuz-Bericht (RKB) hat mit ihm das nachfolgende Gespräch geführt:

Vor einiger Zeit hieß es wieder: Auf die Pinsel, fertig los.

An insgesamt zwei Tagen fand der diesjährige Grundkurs der Notfalldarstellung im KV Böblingen statt. 12 Teilnehmer lernten die Grundlagen der Notfalldarstellung. Neben der Geschichte und der Materialkunde lernten die Teilnehmer, wie man professionell Wunden, wie z.B. Schnitt-, Platz- und Risswunden, Fingernagelverletzung, Frakturen uvm., schminkt. Da das Darstellen genauso wichtig wie das Schminken ist, wurde dies Anhand einigen Spielen  und Übungen erlernt.

Juniorhelfer entdecken RTW

Mitte Mai kam ein Rettungswagen auf den Pausenhof der Nufringer Grundschule im Wiesengrund gefahren. Mit an Bord waren Frau Braun vom DRK Ortsverein Herrenberg und Herr Nix, der Schulkoordinator des DRK Kreisverbandes Böblingen.

Das Jugendrotkreuz ist Teil der Sindelfinger Wissenstage

Das Jugendrotkreuz durfte am 20.03.18 neugierige Kinder im DRK Kreisverband Böblingen begrüßen. Bei unserem Angebot im Rahmen der Wissenstage der Stadt Sindelfingen durften Kinder von 7-10 sich in unserem Bärenhospital ausprobieren. Mit Hilfe von Bruno – unserem Bären – lernten die Kinder, was in einem Notfall zu tun ist. Wie lege ich einen Verband an? Wie lautet die Notrufnummer? Was kann ich tun, wenn sich jemand verletzt? Dies und vieles mehr übten die Kinder, denn es gilt – schon die Kleinsten können Großartiges vollbringen.



Was geht mit Menschlichkeit?

Mitte März war die aktuelle JRK Kampagne „Was geht mit Menschlichkeit?“ das Thema im Regionalrat West. In den Regionalräten des Landesverbandes treffen sich die Kreisjugendleitungen der Kreisverbände regelmäßig zum regionalen Austausch. Als Fachreferentin zu diesem Thema war Isabella Lang, Jugendbildungsreferentin des Kreisverbandes Böblingen, eingeladen.

JRK unterwegs in Sachen Menschlichkeit

Das Jugendrotkreuz im Kreisverband Böblingen war im April und Mai mit in den Ortsvereinen des Landkreises unterwegs. Die Jugendbildungsreferentin des Kreisverbandes Isabella Lang war beim JRK Böblingen und beim JRK Ehningen zu Gast um eine Einführung in die neue Jugendrotkreuzkampagne „Was geht mit Menschlichkeit?“ zu geben.


SSD-Turnier für erfahrene Schulsanitätsdienstgruppen

Das letzte SSD-Turnier fand am 17.3.2018 an der Valckenburgschule in Ulm statt.  Sieger wurde hier das Oken-Gymnasium aus Offenburg vor der Leintal-Schule aus Schwaigern und der gastgebenden Valckenburgschule. Insgesamt haben 16 SSD-Gruppen teilgenommen.

Holzgerlingen/Altdorf und zwei Mal Böblingen beim Jugendrotkreuz-Wettbewerb erfolgreich

Beim diesjährigen Jugendrotkreuz-Kreiswettbewerb im DRK-Kreisverband Böblingen gingen sieben Gruppen aus den Ortsvereinen Böblingen, Holzgerlingen/Altdorf, Renningen und Weil der Stadt an den Start. Gemeinsam wurde dabei gerätselt, gemalt, geschminkt und gespielt und gemeinsam hatten alle teilnehmenden Gruppen viel Spaß und Freude am Wettbewerb.

Fünf Jahre DRK-Juniorhelfer an der Schule im Wiesengrund in Nufringen

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es an der Schule im Wiesengrund in Nufringen die DRK-Juniorhelfer. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen drei werden von Lehrerin Tia Gachanja in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz in Erster Hilfe ausgebildet.

JRK – Was geht mit Menschlichkeit?

Passend zur unserer neuen JRK Kampagne „Was geht mit Menschlichkeit?“ haben wir eine Foto-Challenge ausgerufen. Aufgabe war es ein Foto zum Thema „Menschlichkeit“ zu machen. Jede JRK Gruppe konnte die Umsetzung individuell gestalten. Unter den Einsendungen hat die Kreisjugendleitung zwei Gewinner gekürt. Wir gratulieren dem JRK Steinenbronn und dem JRK Weil der Stadt zu den ersten Plätzen.

Seite druckenSeite empfehlennach oben