20210702_115416.jpg
Meldungen 2021Meldungen 2021

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. 2021
  3. Meldungen 2021

Meldungen 2021

Isabella Tischler

Ansprechpartnerin

Frau
Isabella Tischler

Tel: 07031 6904 826 (vormittags)
E-Mail: tischler@drkbb.org

Umberto-Nobile-Str. 10
71063 Sindelfingen

JRK – Gruppenleiterfortbildung

Im Herbst fand unter verschärften Hygienebedingungen unsere Gruppenleiterfortbildung statt. Der Tag stand ganz im Zeichen des Jugendrotkreuzes. 20 Gruppenleiter/innen aus neun Ortsvereinen nutzen die Chance für ein Fresh-Up rund um ihre Gemeinschaft.

Den Start machte die Notfalldarstellungsgruppe (ND) des Kreisverbandes. Unsere NDler haben die Pandemiezeit gut genutzt um sich fortzubilden und neue Techniken in der Notfalldarstellung kennenzulernen. Von diesem Wissen profitieren nun unsere Gruppenleiter/innen. Um den Hygieneabstand zu wahren wurde an Modelhänden und Modelköpfen geübt. Außerdem gab es eine kleine Materialkunde und viele Tipps und Tricks rund um das Schminken von Wunden.

Die Notfalldarstellung hat im Jugendrotkreuz eine lange Tradition und unsere Notfalldarstellungsgruppe ist immer auf der Suche nach motiviertem Nachwuchs. Gerne können sich Interessierte bei Isabella Tischler melden (tischler@drkbb.org).

Nach einer kleinen Stärkung übernahm Dominik Urbanek, stellvertretender Kreisjugendleiter im DRK KV Böblingen, das Ruder. Er startete mit Input zur Vorstandsarbeit im Ortsverein. „Gerade für unsere neuen Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen ist das ein wichtiges Thema. Das Angebot soll ihnen Sicherheit geben um das Jugendrotkreuz gut in ihrem Ortsvereinsvorstand zu vertreten“ so Urbanek.

Den Abschlussteil des Tages bildete eine SWOT-Analyse. Die SWOT-Analyse (engl. Akronym für Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Chancen) und Threats (Risiken)) ist ein Instrument der strategischen Planung. Gar nicht so einfach am Anfang. Aber durch die gute Einleitung und vielen Tipps von Herrn Urbanek entwickelte jede Gruppenleitung für die weitere, strategische Arbeit im Ortsverein eine eigene SWOT-Analyse.

Neben den komplexen Inhalten kam der Spaß natürlich nicht zu kurz. Isabella Tischler, Jugendreferentin des DRK KV Böblingen, sorgte für die Auflockerung zwischen den Einheiten. Für das leibliche Wohl war an dem Tag Stavros Kominis zuständig. Unter strengen Hygienebedingungen versorgte er die Teilnehmer/innen mit Proviant während der Fortbildung.

Wir danken allen Beteiligten für diesen erfolgreichen Tag!

Kreiswettbewerb – Online 2021

Der JRK – Kreiswettbewerb ist jedes Jahr ein Highlight im Kreisverband. 2021 fand er unter besonderen Pandemiebedingungen statt. Von März bis Mai hatten die JRKler dieses Jahr Zeit, die unterschiedlichen Herausforderungen online zu lösen.

Es gab spannende Aufgaben zu den Themenbereichen Erste Hilfe/Notfalldarstellung, Sozialer Bereich, Musisch/Kulturell, Rot-Kreuz-Wissen und – ganz neu – Hygiene und Gesundheit. In dem neuen Themenbereich mussten die JRKler zum Beispiel ein Memory lösen oder die Karten fürs das Hände waschen in die richtige Reihenfolge bringen.

Eine Herausforderung war mit Sicherheit die Kreativaufgabe. In Videos und Podcasts setzten sich die JRKler mit den Fragen auseinander:  Wie hat das JRK Dich verändert? Inwiefern bereichert das JRK und deine JRK-Gruppe deinen Alltag?

Partnerland für den Kreisentscheid war dieses Jahr Portugal. Von dieser Aufgabe profitierte gleich die gesamte Familie. Denn die JRKler durften kulinarisch nach Portugal reisen. Jeder Ortsverein überlegte sich ein Drei-Gänge-Menü aus portugiesischen Spezialitäten. Die einzelnen Gänge – Vorspeise, Hauptgericht, Nachspeise – wurden unter den JRKler aufgeteilt, daheim gekocht und die Ergebnisse fotografisch in einer Kollage festgehalten.

Für das RK-Wissen und die EH-ND-Aufgabe wurden knifflige Fragebögen gelöst. Ein absoluter Klassiker bei einem RK-Wettbewerb ist die Frage nach dem Geburtstag von Henry Dunant und die Frage nach den sieben Grundsätzen des Rotes Kreuzes.

Durchgeführt wurden die Aufgaben dieses Jahr über verschiedene Online-Plattformen, so dass jeder für sich daheim und doch verbunden mit den anderen aus der Gruppe die Aufgaben lösen konnte. Neu war auch, dass ein Ortsverein als ganze Gruppe antrat und nicht mehr getrennt nach Altersstufen. Trotz des räumlichen Abstandes wurde gemeinsam gerätselt, gemalt, geschminkt und gespielt und gemeinsam hatten alle teilnehmenden Gruppen viel Spaß und Freude am Wettbewerb. 

Die Ortsvereine Böblingen, Herrenberg, Holzgerlingen/Altdorf, Magstadt, Steinenbronn und Weil der Stadt lieferten spannende und kreative Ergebnisse ab. Alle zusammen werden für den Kreisverband Böblingen beim Landeswettbewerb im Juni antreten.

JRK – Gruppenleiter auf Online-Fortbildung

Das Jugendrotkreuz im DRK-Kreisverband Böblingen e.V. bietet im ersten Halbjahr eine Online-Fortbildungsreihe für die JRK-Gruppenleiter/innen im Kreis an. Die Themenschwerpunkte sind dabei recht unterschiedlich gesetzt. Die Januar-Fortbildung beschäftigte sich mit „Online-Gruppenstunden“. Die zweite Fortbildung beschäftigte sich mit „Anträgen und Formularen“. „Nicht spannend, aber grundlegend für die Arbeit als Gruppenleiter/in“ meint Isabella Tischler, Jugendbildungsreferentin im DRK-Kreisverband Böblingen. 

Im März ging es um die „Mitgliedergewinnung“. Wie erreiche ich Freiwillige 2.0? Was sind Tipps und Tricks auch online neues Ehrenamt zu gewinnen? Wie finden Ehrenamt und Freiwillige zueinander? Und was sind eigentlich „Gate-Opener“? Diese knapp zweistündige Fortbildung lieferte viel Input für einen guten Start zurück in die JRK-Gruppenstunden.

Das Thema der letzten Fortbildung war „Erste Hilfe für Ansprechpartner“. An dem Abend gab es Tipps für Gruppenleiter/innen, wie sie reagieren können, wenn Kinder und Jugendliche sich ihnen mit einem Problem anvertrauen. Außerdem bekamen sie ein paar Möglichkeiten an die Hand, was sie tun können, wenn ihnen als Gruppenleiter/in etwas auffällt.  

Ende Juni geht es weiter. Da alle Gruppenleiter/innen in ihrer Ausbildung in guter Kommunikation geschult worden sind, beschäftigt sich die Juni-Fortbildung mit „schlechter Kommunikation“. Was ist eigentlich ein Strohmann-Argument? Oder „whataboutism“?

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen teilnehmenden Gruppenleiter/innen und freuen uns auf viele spannende Onlineabende zusammen.

Das Jugendrotkreuz in der Wiesengrundschule -Neue Hygieneschulung für die Grundschüler-

Unter dem Motto: IHR-SEID-MIT ABSTAND-DIE-BESTEN- waren Anfang Juli Matthias Nix , Schulkoordinator und Isabella Tischler, Jugendreferentin im DRK Kreisverband Böblingen e.V. zu Gast in der Wiesengrundschule in Nufringen. Dort wurde das erste Mal im Kreis Böblingen die neue Hygieneschulung für Grundschüler angeboten. Die ca. 50 Erstklässler waren von Anfang an begeistert dabei.

Was heißt Hygiene?

Wie funktioniert die Körperpolizei?

Warum sollen wir uns regelmäßig Händewaschen?

 

Diese und noch weitere Fragen wurden mit den Erstklässern besprochen und in theoretischen wie auch praktischen Lehrgangsinhalten vermittelt.

Wir können sagen, die Erstklässler der Wiesengrundschule sind MIT ABSTAND-DIE-BESTEN-

 

Matthias Nix